Spur des Feuers

TV Dokumentation – 52 min

Drehbuch und Realisation: Henry Köhler
Kamera: Wolfgang Lindig
Redaktion: Dr. Katja Wildermuth, Martin Hübner, Frank Egner

Produktionsjahr: 2008
Ausstrahlung: 29.10.08, 17.11.08

Eine Koproduktion mit RossPointFilm im Auftrag des MDR und Arte.

Am 02. April beschloss „Die Deutsche Studentenschaft“, eine Gliederung des „Hauptamtes für Presse und Propaganda“, eine „Aktion … gegen die jüdische Zersetzung“. Im Kern ging es hierbei um die „öffentliche Verbrennung jüdischer zersetzender Schriften an den Hochschulorten des Reichsgebietes“. Es ist ein vierseitiger Maßnahmeplan, in dem detailliert die symbolische Vernichtung praktisch der Werke einer ganzen Generation von deutschen Schriftstellern beschlossen wurde. Opfer waren nicht nur die Bücher, sondern natürlich auch ihre Verfasser. Anhand exemplarischer Künstler-Biografien – Namen, die der Propaganda-Ton im Radio genüsslich nennt – wird über den historischen Moment hinaus verfolgt, welche Schicksale sich hinter den brennenden Scheiterhaufen verbargen.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren